Bautrockner – am besten mieten oder kaufen?


Wenn man einen Bautrockner benötigt – sei es für einen Neubau oder einen Wasserschaden – stellt sich die Frage, ob es günstiger ist einen Bautrockner zu kaufen oder für die Zeit zu mieten.
Dies lässt sich nicht pauschal beantworten und hängt vom Einsatzweck und -dauer ab.
Folgende praktische Tipps haben wir in diesem Artikel für Sie zusammengefasst.


1. Lohnt sich der Kauf eines Bautrockners?

Der Kauf eines Bautrockners ist in folgenden Anwendungsbereichen durchaus sinnvoll:

  • Bei wiederkehrenden Feuchtigkeitsproblemen, z.B. im Keller oder Garage, und deshalb häufiger Anwendung eines Bautrockners. Die mehrmaligen Mietkosten übersteigen hier oft den Anschaffungspreis eines neuen Geräts, außerdem entfallen beim Kauf Fahrtkosten und Sie sparen sich den Zeitaufwand.
  • Wenn Sie regelmäßige Bauaktivitäten im privaten oder professionellen Bereich durchführen, bei denen häufig eine Bautrocknung notwendig ist.
  • Beim Hausbau während einer Feuchtwetterperiode. Wenn es während der Bauzeit häufig regnet und Putz und Estrich sowie Räume häufiger als normal getrocknet werden müssen.

Daraus lässt sich schließen, dass sich der Kauf eines Trockners immer dann lohnt, je länger und häufiger dieser genutzt wird. Als Faustregel kann man eine Nutzungsdauer von 6 Wochen ansetzen, ab dann lohnt sich der Kauf in jedem Fall.


2. Bautrockner besser mieten?

Ein Bautrockner zu mieten lohnt sich im Umkehrschluss immer dann, wenn der Trockner einmal oder nur für ein paar Tage oder Wochen im Einsatz ist. Bein einmaligen Entfeuchten eines Raumes beim Hausbau, ist ein Mietgerät die günstigere Wahl, so lange es nicht zu Verzögerungen kommt.
Bei Verzögerungen auf dem Bau, offenbaren sich die Nachteile des Entfeuchtungsgerät-Mieten, da die Kosten dann stark steigen.


3. Kaufen oder mieten? Kosten berechnen!

Ein großer Bautrockner, wie der ⇒Atika ALE 600, lässt sich bei Obi für 100 Euro im Wochentarif mieten. Für die Einsatzdauer von bspw. vier Wochen benötigen, kostet Sie das Bautrockner-Mieten lediglich 400 Euro. Der Neupreis des Atika ALE 600 liegt ca. bei 630 Euro (Stand Juli 2016), das heißt also, dass die Miete des Bautrockners für Sie nach sechs Wochen teurer als der Neukauf wird. Außerdem müssen Sie eine Kaution beim Vermieter hinterlegen.

Zu beachten ist außerdem, dass das gekaufte Gerät wieder verkauft werden kann und so die Gesamtkosten sinken. Bei der Miete ist das bezahlte Geld weg.


4. Einen gebrauchten Bautrockner kaufen?

Eine weitere Alternative um Kosten einzusparen ist die Anschaffung eines gebrauchten Bautrockners. Fachhändler bieten meist auch bereits im Einsatz gewesene Luftentfeuchtungsgeräte an. Auch ein Blick in Anzeigenportale oder auf ebay lohnt sich. Da die Nachfrage nach gebrauchten Geräten im Bau relativ hoch ist, sollte der Weiterverkauf kein Problem sein.


5. Fazit

Wie Sie sehen, hängt die Entscheidung zum Kaufen oder zum Mieten eines Raumtrockners vom Einsatzbereich und der Einsatzdauer ab.
Falls Sie sich mehr informieren möchten empfehlen wir folgenden Artikel zu lesen:
⇒ Kaufberatung – Welche Kaufkriterien für Bautrockner sind zu beachten?

Aktuelle Bautrockner Angebote finden Sie hier:
⇒ Aktuelle Angebote: Bautrockner


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.